blockierbare Gasfedern
Slider

Blockierbare Gasdruckfedern werden eingesetzt, wenn die Kolbenstange der Gasdruckfeder an einer bestimmten Position verharren soll. Bei Betätigen der Auslöseeinheit lässt sich die Kolbenstange in der gewünschten Position arretieren. Dabei kann man zwischen starr und federnd blockierbar unterscheiden.  Während bei der starr-blockierbaren Gasdruckfeder Öl durch den Kolben fließt, ist es bei der federnd blockierbaren Stickstoff. Dies ermöglicht es eine federnde Wirkung zu erzielen. 

Eine Anwendung für diese Art der Gasdruckfeder sind beispielsweise die Höhenverstellung von Sitzen (Schreibtischstuhl).

 

Unser Sortiment

Unser Unternehmen deckt alle Bereiche rund um das Thema Gasfeder ab:

 

Gerne können Sie uns für mehr Informationen telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.